Der erste Treffer

Die Vorbereitung auf die Ehe: Sie gibt die Richtung an und Er folgt ihr blind. Doch am Ende kommt alles anders als man denkt.

Drucken...

Spielablauf:


Das Paar wird von dem Moderator in typischer "Der Preis ist heiß"- Manier auf die Bühne gebeten. Die Dame darf gemütlich auf einem Stuhl Platz nehmen, wohingegen der Herr von den reizenden Assistentinnen des Moderators auf das Spiel vorbereitet wird:

Völlig blind wird er noch mit einem überdimensionalen Tastorgan (z.B. einem Holzlöffel) ausgestattet, welches ihm vorsichtig zwischen die Zähne gesteckt wird. Eine nette Geste des Spielteams ist es, den Herren zusätzlich mit Knie- und Ellebogenschonern auszustatten....

Der Herr wird nun, zum vollkommenden Verlust seiner Orientierung von den bezaubernden Assistentinnen mehrmals im Kreis gedreht und dann auf die Knie und auf die Ellenbogen gebeten. Von einem Mitglied des Spielteams wird nun ein Gegenstand im Raum plaziert, welches von dem Herren mit seinem im Mund befindlichen Tastorgan aufgespießt werden muß. Der zur Zeit blinde Herr wird von seiner immer noch sitzenden Partnerin auf der Suche durch Richtungsanweisungen wie: "Rechts mein Schatz" oder "Links mein Bär" unterstützt. Ist bereits nach kurzer Zeit klar, daß die Suche zu schnell zum Erfolg führen wird, kann vom Spielteam eingegriffen werden und der Gegenstand neu im Raum plaziert werden. Der blinde Herr wird demnach ins Leere stoßen. Je nach Ermessen des Spielteams sollte das Spiel nach einer gewissen Zeit mit der Aufforderung der Dame: "Und jetzt stich zu!" beendet werden.

Nach Wiederherstellung des Herren wird ein Bett in den Raum gerollt, in welches sich das Paar hineinlegen darf und von dem Spielteam mit einer Decke zugedeckt wird. Es ertönt leise Musik und plötzlich hört man über die Lautsprecher: "Rechts mein Schatz, nein links mein Bär..." (!!!)

Utensilien:


einen Moderator
bezaubernde Assistentinnen
eine Möglichkeit die Augen des Herren vollständig zu verdunkeln
Knie- und Ellebogenschützer
ein Tastorgan
ein aufspießbaren Gegenstand
ein Bett und eine Kuscheldecke
eine Möglichkeit, die Anweisungen der Dame aufzunehmen und später abzuspielen

Anmerkungen / Tipps:


Stimmen Sie vor der Party mit dem DJ ab, ob er einen Kassettenrekorder mitbringen kann, auf den aufgenommen wird. Bringen Sie eine funktionierende Kassette mit (nichts ist peinlicher als eine Spielunterbrechung durch Bandsalat). Prüfen Sie vorher (!), ob das Mikrophon funktioniert und richtig aufnimmt!

Average: 4.6 (18 votes)